Merle Hazard – Old Time Recession

November 14, 2009

Merle, you’re the best!


USA gegen Finanztransaktionssteuer

November 9, 2009

Die USA werden keiner Steuer auf Finanztransaktionen zustimmen. Das ist auch gut so, denn zu viele Finanztransaktionen sind nicht das Problem der Finanzmärkte, auch wenn es Linke immer wieder gerne behaupten. Das Problem der Finanzmärkte ist, dass die Verluste sozialisiert werden – und daran sind die Politiker schuld. Leider kann man aber keine Politiker besteuern.


Backtest: Arbeitslosenzahlen USA

November 8, 2009

Team Obama hatte vorhergesagt, dass die Arbeitslosenzahlen auf 9% in der Spitze steigen werden. Ich hielt das für zu optimistisch und prognostizierte zweistellige Arbeitslosenzahlen. Ich hätte mich gerne geirrt, aber es ist so weit. Die Arbeitslosenzahl in den USA sind über 10%.


HSH Nordbank: Peter Rieck und Jochen Friedrich werden entlassen

November 8, 2009

Focus berichtet:

Aufsichtsratschef Hilmar Kopper will nach FOCUS-Informationen auf einer außerordentlichen Sitzung des Kontrollgremiums am Dienstag beschließen lassen, dass die Verträge des stellvertretenden Vorsitzenden Peter Rieck und des Kapitalmarktvorstandes Jochen Friedrich aufgelöst werden.

Grundlage für die geplante Entlassung ist ein Gutachten der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer über Verfehlungen bei Geschäften der Bank. Bei den Milliarden-Deals Omega 52 und Omega 55 wurden hohe Risiken vorübergehend ausgelagert. Auf diese Engagements musste die HSH später 517,3 Millionen Euro abschreiben. Die beiden Vorstände sollen dafür die Hauptverantwortung tragen.

Den Rest des Beitrags lesen »


Sozialverträgliche Zwangsvollstreckung

November 6, 2009

SPON berichtet, dass es einen dramatischen Anstieg von Firmeninsolvenzen in Deutschland gibt. Betroffen sind in erster Linie Mittelständler und Gastronomen. Damit hat sich auch die Klientel der Gerichtsvollzieher geändert:

Insgesamt hat sich auch die Klientel der Gerichtsvollzieher geändert. “Wir haben es mit einer neuen Art von Schuldnern zu tun”, sagte Rüdiger Majewski, Vorsitzender des Deutschen Gerichtsvollzieher Bundes (DGVB), am Freitag in Heidelberg. “Inzwischen sind längst nicht mehr hauptsächlich Arbeitslose von der Zwangsvollstreckung betroffen. Neben Verbrauchern trifft es zunehmend Mittelständler oder Gastronomen.” Diese gerieten oft durch die zähe Vergabe von Krediten in Zahlungsschwierigkeiten. Angesichts der neuen Situation sei die Sozialverträglichkeit bei einer Zwangsvollstreckung umso wichtiger, sagte der Verbandsvorsitzende.

Ich übersetze mal: Während man einem Harz IV-Empfänger so richtig einen reinwürgen kann, muss man bei einen Ex-Mittelständler oder Ex-Gastronomen freundlich und höflich vollstrecken. Nichts das ich da was dagegen hätte, aber warum macht man das bei Harz-IV-Empfängern nicht auch?


Magna-Deal gescheitert – GM behält Opel

November 4, 2009

Wir waren von Anfang an kein Freund der Opel-Rettung mit Staatshilfe. Insofern ist der Staatseingriff mit dem Scheitern des Magna-Deals noch glimpflich abgelaufen, weil dem Steuerzahler wohl kein Verlust entsteht. Der Firma Opel ist freilich schon ein Schaden entstanden: Es wurde wertvolle Zeit vertrödelt, die man auch für eine Sanierung hätte verwenden könenn. Und dank des Staatskredites ist Opel immer noch in GM-Hand Hätte man Opel gleich insolvent gehen lassen, so hätte GM den Deal gar nicht verhindern können – dann hätten die schon längst nicht mehr das Sagen bei Opel.

Die Regierung Merkel findet natürlich, dass GM schuld ist. Nein, Frau Merkel, da ist ihre Regierung schuld, denn sie hat GM’s Einfluss auf Opel erhalten.


Die Boni der neuen HSH-Vorstände

November 2, 2009

Der Alt-Deutschbänker und Neu-HSH-Aufsichtsrat Hilmar Kopper hat Martin von Gemmeren und Constantin von Oesterreich mit Boni-Zusagen in den Vorstand gelockt, die über dem Maximalbetrag von 500.000 Euro liegen, den Hamburg und Schleswig-Holstein festgelegt haben. Diese Regelung hat nach Informationen des Focus die Regierungsspitze in Kiel gestoppt. Zurecht.
Den Rest des Beitrags lesen »


Top 10 der gefährdeten Länder per 01.11.2009

November 1, 2009

Das November-Update der Liste der Länderrisiken. Mit der Rückkehr der Unsicherheit an den Aktienmärkte gab es auch einige größere Bewegungen an den CDS-Märkten. Beispielsweise stieg die Risikoprämie für Rumänien um satte 43%.
Den Rest des Beitrags lesen »


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 687 Followern an

%d Bloggern gefällt das: